20. Februar 2024
Am 17. Februar bin ich früh morgens die 103 km nach Krenglbach gefahren, wo ich bei Birgit Aigner, (Werkgruppe Klosterarbeiten) den Goldhauben- Stickkurs begonnen habe. Ich möchte eine schwarze Perlhaube machen, weil ich das Handwerk unbedingt lernen möchte. Tragen werde ich sie selbst nicht, die Perlhaube ist schon vergeben an eine Dame, die sie dann gerne möchte, deshalb berücksichtige ich bei der Gestaltung auch so gut wie möglich ihre Wünsche. 8 Stunden mit Hand Borte nähen und...
11. Januar 2024
Das sechste Jahr der GoldSpinnerei hat begonnen und ich arbeite schon wieder an verschiedenen Werkstücken. Grade ist eine Mariazeller Madonna fertig geworden, , auch die Eisenstraßen-Brautkrone die ich im letzten Jahr begonnen habe ist fertig und endlich habe ich auch die Buchhaltung erledigt, auf die ich gegen Ende des Jahres überhaupt keinen Bock hatte, obwohl ich sie normalerweise immer pünktlich zum Jahresende abgegeben habe. Seit einer Woche übe ich neue Techniken, stelle...
05. Dezember 2023
Was für eine Ehre! Wieder einmal hat die GoldSpinnerei es auf die Titelseite einer Zeitschrift geschafft! Dieses Mal ziert mein Sohn Finn mit der goldenen Krone, die in mehreren hundert Arbeitsstunden handgefertigt wurde, das Cover der Kulturzeitschrift "KunSTStoff"- dem Magazin der niederösterreichischen Kulturvernetzung! DANKE VIELMALS an Andreas Kuba und alle, die dafür zuständig waren und mit-entschieden haben, wir freuen uns riesig! Das Foto haben wir im Fotostudio Steyr vom Fotografen...
30. Oktober 2023
Ein Werkstück aus der Werkstatt der GoldSpinnerei befindet sich derzeit in bester Gesellschaft. Umringt von Totenkronen und Grabkränzen, darf er derzeit die Gäste des Hexenmuseums Schloss Liebegg in der Schweiz erfreuen. Bei der Sonderausstellung "JENSEITS der Zeit- Tod und Unsterblichkeit" sind bereits am Eröffnungstag 350 Besucher erschienen. Es ist mir eine ganz besondere Ehre, dort ausstellen zu dürfen, ein passenderes Ambiente gibt es ja kaum. :-) HEXENMUSEUM SCHLOSS LIEBEGG- SCHWEIZ
30. Oktober 2023
Wochenlang habe ich mich im Oktober vorbereitet für die "Tage der offenen Ateliers NÖ", an denen ich teilnahm. Ich habe Kuchen gebacken, geputzt, eine Vitrine geschenkt bekommen und aufgestellt, Werkstücke aus dem Linzer Stadtherz zurück in die Heimat geholt, um sie zeigen zu können, Tische aufgestellt, Geschirr organisiert, Knabbergebäck und Saft eingekauft, meinen Mann zum Hundesitten eingeteilt und eine Eisenstraßen-Krone vorbereitet, damit ich zeigen kann, wie sie hergestellt wird....
17. Juli 2023
Vor Kurzem wurde ich über Instagram von einer Dame darüber informiert, daß meine Kunst die Klosterarbeit verkitschen würde und ihr das zu weit ginge. Sie klärte mich dann auf, dass Klosterarbeiten in Klöstern gefertigt werden um Andachtsgegenstände zu zieren und nur im religiösen Bereich angewandt werden. Nun gibt es zwar die künstlerische Freiheit und ich bezeichne auch nicht alles als Klosterarbeit, sondern benenne meine Art zu arbeiten gerne auch mit dem Wort "Drahtkunst", trotz...
03. Juli 2023
Da die Werkstücke der GoldSpinnerei so gut ins Linzer "Stadtherz" passen, weil das Ambiente einfach traumhaft schön ist und die Chefleute dort voll symphatisch sind, gibt es im Anschluss an die erste Ausstellung einiger Werkstücke ab sofort wieder neue Klosterarbeiten und Drahtkunst von mir dort zu sehen! Bitte schaut unbedingt, wenn ihr die Möglichkeit habt, vorbei! Das Geschäft befindet sich in der Bischofstraße 9 in 4020 Linz. Im Stadtherz findet man Schönes und Nützliches fürs...
20. Juni 2023
Immer wieder bemerke ich im Gespräch mit Besuchern oder Außenstehenden, daß Klosterarbeit an sich und meine persönliche Drahtkunst im Speziellen, nicht sofort verstanden wird. Besonders bei Märkten, wo die Kundschaft nur schnell vorbeiläuft und "irgendwas Billiges, Kleines" kaufen will, habe ich als Künstlerin null Chancen, begreiflich zu machen, was ich da überhaupt anbiete. Erst wenn jemand kurz stehenbleibt und begreift, dass das was ich mache ursprünglich KLOSTERARBEIT war, tritt...
23. Mai 2023
Tja, nun ist es mir auch passiert. Ich bin auf einen Betrüger hereingefallen. Könnt Ihr Euch noch an den Elchschädel erinnern, den ich gerne schmücken wollte? Eine nette Dame hat mir angeboten, den Elch zu zahlen, bis ich ihn geschmückt und verkauft habe. Sie überwies das Geld an den Verkäufer nach Deutschland, nur leider kam nie ein Elch an. Auf Nachfrage meinte der Verkäufer, wir sollten noch 10 Tage warten, der Elch wäre fälschlicherweise nach Amerika geschickt worden und er würde...
27. April 2023
Eine Geduldsflasche, oder auch Eingericht (siehe erstes Foto, das ich am Sonntagberg in der Schatzkammer gemacht habe) ist eine religiöse Darstellung von einer Alltagsszene, die in einer Flasche montiert wird. Heute bin ich schon mit der Idee aufgewacht, dass ich irgendwas Kreatives in meiner Werkstatt machen will, ich wusste, ich wollte die Blüten und Blätter die ich vor Kurzem angefertigt habe unterbringen. Was GENAU aber rauskommt, wusste ich da noch nicht. Erst als ich zufällig ein...

Mehr anzeigen