Mit Mann Mattias und meinen drei Kindern.

2001 mit Galerist Richard Eder, (Linz) bei meiner Vernissage "Junge Kunst am Sonnenhang" in Wallern/ Trattnach.

Die Eröffnungsrede für eine meiner Ausstellungen: Ado Rieger, Konsul der Republik Österreich

Herzhex und Raabenweib

SONJA RAAB

 

VITA

 

 

 

1975-
Geboren in Opponitz

 

Es folgten: Volksschule, Hauptschule und Hauswirtschaftsschule, sowie abgeschlossene Kellner- Lehre/ Berufsschule.

 

 

1994-
Erstes Kind

 

 

1996-
Zweites Kind
Von Niederösterreich nach Oberösterreich gezogen und geheiratet

 

 

1999-
Muttertags- Ausstellung in der Volksbank Bad Schallerbach

 

 

2000-
Einzelausstellung im Kurheim Bad Schallerbach

 

 

2001-
Vernissage und Einzelausstellung „Junge Kunst am Sonnehang“ in der ehemaligen Ordination Dr. Voller, in Wallern/ Trattnach

 

Scheidung und Umzug nach St. Marienkirchen/ Polsenz

 

 

2003-
Mitglied des Kunstzirkels „A3“ der Galerie Wallisch in Eferding

 

 

2004-
Umzug zurück nach Niederösterreich

 

Einzelausstellung „Seelenfeuer“ im Alpenhotel Gösing an der Mariazellerbahn

 

Teilnahme an der Gruppenausstellung in der Rathausgalerie Waidhofen/ Ybbs

 

Veröffentlichung des Buches: „Die Mitte finden und Innehalten“- pro Literatur Verlag

 

Einzelausstellung und Vernissage im Foyer des Stadtamtes Haid (GIGA- Galerie im Gemeindeamt)

 

 

2004-2017-
Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Opponitz, Kinderbetreuung für Flüchtlingskinder im Gasthaus Tazreiter, Organisation von Weihnachtsfesten, Reitausflügen, Bootsfahrten, Perchten, Kinderbetreuung, Silvesterfeiern, Fototermine, Flohmärkte, usw...

 

Gründung und Leitung des „Schenkraumes“ im eigenen Haus

 

 

2005-
Einzelausstellung und Vernissage in der Rathausgalerie Amstetten im Zuge der ars Femina. „Vision und Seelenfeuer“.

Auftritt bei „Mostviertel TV“

 

Teilnahme an den „Tagen des offenen Ateliers“ NÖ

 

Organisation Weihnachtsfest für Flüchtlingsfamilien im Gasthaus Tazreiter

 

 

2006-2007-
Traumfängerwebkurse und Ferienprogramm für Kinder, Reitausflüge mit Flüchtlingskindern, Organisation und Sammlung Weihnachtsfeste für Flüchtlingsfamilien

 

 

Geburt meines dritten Kindes

 

Heirat, Hauskauf, Umzug, Kindbettfieber

 

 

2008-
Veröffentlichung des Gedichtes „rotwangenschlafig“ in der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.

 

Veröffentlichung des Buches: „Das Flüstern der Geister“ im Epikur Verlag (Schweiz)

 

 

2009-
Teilnahme an der Gruppenausstellung im Gemeindeamt Opponitz

 

 

2010-
Veröffentlichung des Romanes „Sakra“ in der Edition Schreiblöwe (Wien)

 

Ehrung durch Amnesty International in Amstetten

 

 

2011-
Einzelausstellung mit Vernissage im „HOSI“- Zentrum Linz

 

 

2012-
Nominierung zum „Löwenherz“ Preis des Landes NÖ

 

Verleihung des „Woman“- Award durch Ministerin Bures in Wien

 

Nominierung zum „Guten Geist“ in NÖ, durch Landeshauptmann Erwin Pröll

 

Haiku- Veröffentlichung im Jahrbuch „Regler in Weiß“ von Volker Friebel (Deutschland)

 

 

2013-

 

Veröffentlichung des Buches: "Die Wenderin" im Ennsthaler Verlag

 

2013-2018
Kolumnistin und Autorin des Mostviertel Magazins „MoMag“

 

 

2014-
Administratorin und Gründerin der Gruppe „Mostviertler Dialekt“ mit über 1400 Mitgliedern (Facebook)

 

 

2015-
„Ausstellung „Objekt des Monats“ im Foyer des Landesmuseums in St. Pölten

 

 

2016-
Mitglied der deutschen Haikugesellschaft

 

Veröffentlichungen in Kalendern, Anthologien und auf Internetseiten

 

Teilnahme Jury bei Haiku- Wettbewerben der deutschen Haikugesellschaft

 

Co- Administratorin auf „haiku-like“ und „Haiku- Bühne“ (Facebook)

 

 

2017-
Veröffentlichung des Buches „Nichts“ im Mb- Verlag

 

Mitglied der österreichischen Haikugesellschaft

 

Veröffentlichungen im „Chrysanthemum“ sowie „Sommergras“ und „Lotosblüte“ (verschiedene Haikumagazine)

 

 

2018-

 

Eröffnung der „GoldSpinnerei“ in Opponitz

 

TV- Auftritt bei „Schau TV“ zum Thema Klosterarbeit

 

Mitglied der Kulturvernetzung NÖ

 

Platz 24 von 3571 Teilnehmern, bei einem Haikuwettbewerb in Japan

 

Veröffentlichung, Fotowettbewerb Umweltdachverband Land NÖ zum Thema: „schnapp-schuss.fluss“